Aktuelles

Kreis warnt vor dem Baden in Rhein und Main

Fluss – Achtung – Lebensgefahr

Immer wieder geraten Menschen in Gefahr, wenn sie in Flüssen und unbewachten stehenden Gewässern baden.

Aktuell sind im Kreis Groß-Gerau leider auch Tote zu betrauern. Eine junge Mutter und ihr Kind sind vor wenigen Tagen im Rhein ertrunken.

Die Gefahrenabwehr des Kreises Groß-Gerau und viele andere, wie die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft, warnen daher verstärkt vor der Abkühlung und dem Schwimmen in Flüssen.
Weil es wegen der Corona-Pandemie in diesem Sommer – gerade beginnen die großen Ferien und vermutlich die heißesten Tage des Jahres – in den Freibädern keinen Badebetrieb wie gewohnt geben kann, könnte der Drang an die beiden Flüsse noch stärker werden, die den Landkreis im Westen und Norden begrenzen: Rhein und Main sind beliebte Ausflugsziele. Es gibt am Ufer Buchten und Strände. Im Sommer lässt es sich dort gut sitzen und liegen, picknicken und spielen.

Hier geht es zum Video: https://youtu.be/aif40OWm2zY

Text: Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Webversion (380 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Englisch (182 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Tuerkisch (179 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Polnisch (178 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Urdu (325 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Russisch (179 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Serbisch (178 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Rumaenisch (177 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Griechisch (180 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Itlaienisch (177 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Franzoesisch (178 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Farsi (220 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Bulgarisch (179 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Arabisch (260 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Bosnisch (157 KB)

pdf Lebensgefahr Flyer DINlang Web Albanisch (181 KB)

GG112

Gefahrenabwehrzentrum

Wilhelm-Seipp-Straße 4

D-64521 Groß-Gerau

Telefon: +49 6152 989-902

Fax: +49 6152 989-888

Leiter der Feuerwehren